Type B / A+E, UK-Version

Der WAS 500 Rettungswagen kombiniert durch modernste Fertigungsverfahren eine optimale Platzausnutzung im Patientenraum und höchste Ansprüche an Sicherheit und Technik. Die zahlreichen äußeren Zugangsklappen dieses WAS 500 Rettungswagens erweitern den Stauraum und ermöglichen zusätzlich eine schnelle Entnahme diverser Ausrüstungsgegenstände ohne in den Patientenraum gehen zu müssen. Auch der Innenraum hat ein hohes Niveau an Komfort und Ergonomie zu bieten: Seine Einrichtung basiert auf einem durchdachten und bewährten Konzept, wobei das Streben nach maximaler Sicherheit für Patienten und Sanitäter immer im Mittelpunkt steht. Neueste LED Beleuchtung im Innen- und Außenbereich und eine leistungsfähige Warnanlage bieten optimale Arbeits- und Sicherheitsbedingungen bei höchster Energieeffizienz. Dieser Rettungswagen entspricht den Bestimmungen der ECWVTA.

Hier das Datenblatt zum Download.

downloaden

Kofferbau

Modell Typ B, A & E Ambulanz
InnenmaßeLänge: 3590 mm
Breite: 2040 mm
Höhe: 1900 mm
Türen
  • Drehtür vorne links (Breite 770 mm)
  • Doppelflügeltür im Heck, arretierbar auf max. 110°
Klappen
  • Zugangsklappe vorne links zum Staufach für z. B. Schaufeltrage und Spineboard
  • Unterflurklappe hinten links mit innenliegendem Schwerlastauszug zur Unterbringung von Zusatzbatterien
  • Unterflurklappe hinten rechts zur Unterbringung von Ausrüstungsgegenständen
  • Unterflurklappe mittig rechts zur Unterbringung der Heizung
  • Zugangsklappe vorne rechts zum Staufach für die Sauerstoffflaschen Außenausstattung

Außenausstattung

  • Getönte Fensterscheiben mit integrierten Rollos und Notausstiegsfunktion
  • 4 LED-Arbeitsscheinwerfer
  • 2 Alley lights
  • 8 LED Body Flasher in blau
  • Optischer LED-Warnbalken vorne und hinten: Direktanbindung an den Koffer
  • Akustische Elektrowarnanlage, 100 W, 1 Lautsprecher in Stoßstange vorne rechts
  • Fahrzeugrückleuchten, Seitenmarkierungsleuchten, Umrissleuchten in LED-Technik
  • LED-Heckabsicherungsleuchte, rot, bei allen Klappen
  • LED-Einstiegsbeleuchtung in allen Einstiegsbereichen
  • Rückfahrkamerasystem Farbe, Kamera mit Shutter, 5" Monitor

Einstiegs- und Beladehilfen

  • Innenliegende Trittstufen an Seiten- und Heckeinstieg öffnen sich mit der jeweiligen Tür automatisch und bilden bei geschlossener Tür eine bündige Einheit mit dem Fußboden
  • Beladelift hinten rechts, Kapazität: 500 kg, Länge 1740 mm x Breite 1040 mm, inkl. Notfunktion



Innenausstattung

Integralschaumplatten aus Hart-PVC, hoch resistent gegen Keime, Bakterien, Desinfektionsmittel, frei von organischem Material

TrennwandStauschrank vorne links, Zugang nur von außen, z. B. für Schaufeltrage und Spineboard; Zugriff auf Notfallkoffer von innen und außen
Materialhochschrank mit 2 Elementen
Schrankelement zur Aufnahme der Klimaanlage
Medikamentenschrank, abschließbar
Materialunterschrank, abschließbar
Trennwandschiebefenster
WAS Protegositz, verschiebbar inkl. Dreipunktgurt und integriertem Kindersitz mit Isofix
Staufach zur Aufnahme elektrischer Komponenten unter dem Sitz
Sauerstoffflaschenschrank mit Aussparung zur Bedienung vom Patientenraum, Wechsel der O2-Flaschen über Zugangsklappe von außen
Sauerstoffkomplettsystem Oxylitre, 2 Entnahmedosen, mit manuellem Change-over, Sauerstoffleitungen unterflur verlegt
Schrankelement über dem Sauerstoffschrank zur Aufnahme von Medizintechnik
Separat abschließbares Schrankelement zur Aufnahme von Kommunikations- und Elektrokomponenten
Seitenwand links 2 Betreuersitze inkl. Dreipunktgurt und Armlehnen, drehbar und Sitzfläche klappbar
Materialunterschrank hinter den beiden Betreuersitzen zur Aufnahme von technischen Komponenten
VA-Schutzbleche auf und über dem Materialunterschrank
Tragestuhlaufnahme über dem Materialunterschrank
Technikfach hinten links zur Unterbringung der Bedienelemente des Heckliftes
Seitenwand rechtsSchrankelement zur Aufnahme der Heizungskomponenten, mit VA-Schutzblech verkleidet
Materialunterschrank aus 5 Elementen
Verstärktes Mediboard
Hängeschrank mit 2 Einheiten über dem Mediboard
Materialhochschrank mit 6 Elementen

 

 

 

Fahrerraum

  • Mittelkonsole mit Aufnahme der Funktechnik, A4 Dokumente und der zentralen Bedieneinheit zur Steuerung der elektrischen Komponenten
  • Tür-Auf-Anzeige über die Zentralelektrik
  • Verlastung der elektrischen Komponenten und der Ladetechnik im Fahrerhaus

Decke

  • IV holder in Decke eingelassen Dachlüfter
  • 8 LED-Leuchten zur Patientenraumbeleuchtung, dimmbar, inkl. Traumalicht
  • LED-Beleuchtung sämtlicher Arbeitsflächen
  • Spotbeleuchtung über dem Patienten
  • Panik-Buzzer (rot) zur Aktivierung des Videoüberwachungssystems und zur Benachrichtigung des Fahrers

Boden

  • Bodenfixierungen der Standard- und Schwerlast-Fahrtragen, inkl. Vorrüstung alternativer Position
  • Bodenbelag aus hochresistentem PVC-Material, alle Übergänge lückenlos versiegelt

Besonderheiten

  • WAS CAN-Bus-Technologie mit Sprachausgabe
  • 12 V / 230 V Wechselrichter 1800 W
  • Fahrzeugmanagement-System, Telemetriedaten gekoppelt an WAS CAN-Bus-Technologie
  • Wechselsprechanlage zwischen Patientenraum und Fahrerhaus, freihändig
  • Klimavollautomatik, thermostatisch gesteuert
  • Funkvorrüstung
  • Betankungshilfe „Diesel“

Basisfahrzeug

ModellMercedes-Benz Sprinter
Fahrzeugtyp519 CDI 4 x 2
Motorleistung140 kW / 190 PS
GetriebeAutomatik
FahrzeugartKofferaufbau
Radstand3665 mm
KraftstoffDiesel
Zul. Gesamtgewicht5000 kg
nach oben